Machtmenschen - wie Sie sich dagegen wehren können - Soziale Freiheit

Machtmenschen – wie Sie sich dagegen wehren können

Von am 25. September 2015
Machtmensch © Marijus | Fotolia.com

Machtmenschen besitzen ein übersteigertes Ego und kennen nur einen Menschen, dessen Interessen und Bedürfnisse von Belang sind: sich selbst!

Ihr oberstes Ziel ist Machtgier, Dominanz und Geltungssucht. Sie dominieren andere Menschen in ihrer Umgebung. Ihr Ziel ist es, Macht über die anderen Menschen zu erlangen und diese auch auszuüben. Die Meinung der anderen ist ihnen egal, weil Sie glauben, dass ihre Sicht der Dinge die einzig richtige ist und alle anderen das zu tun haben, was sie sagen. Wie weit die Macht dieser Menschen reicht, ist unterschiedlich. Hier möchte ich kurz auf die zwei wichtigsten Grundtypen eingehen. Machtmenschen dominieren:

  • Menschen niedrigeren Ranges
    In diesem Fall bestimmt der Machtmensch (die dominierende Persönlichkeit), wer sich auf einen niedrigeren Rang befindet. Nur gleich- oder höher ranginge Menschen – können zu dieser Person durchdringen.
  • Menschen innerhalb einer Gruppe
    Sehr häufig befindet sich die Gruppe innerhalb der Familie (beispielsweise nur die Kinder, nur die Söhne, nur die Töchter, nur ein spezielles Kind oder der Ehepartner und alle Kinder). Es ist aber auch möglich, dass die Gruppe aus Mitarbeitern einer Firma besteht, über die der Chef seine Macht ausübt.

Zur Darstellung einer speziellen Problematik möchte ich noch auf ein weiteres wichtiges Thema eingehen:

 

Selektive Wahrnehmung

Machtmenschen verfügen üblicherweise über eine besonders selektive Wahrnehmung, die deren Machtstreben unterstützt. Unser Gehirn filtert ständig Eindrücke, die wir wahrnehmen. Würden wir diese ungefiltert aufnehmen, wären wir völlig überfordert und könnten uns auf nahezu nichts mehr konzentrieren. Daher ist es wichtig, dass wir nur die für uns wesentlichen Dinge wahrnehmen.

Es gibt übrigens einen „selektiven Aufmerksamkeitstest“, der das sehr gut demonstriert und für Lehr- und Trainingszwecke über http://www.viscog.com/ (DVD) und http://www.theinvisiblegorilla.com/ (Buch) erhältlich ist.

Selektiver Aufmerksamkeitstest
Welche Dinge werden von unserem Gehirn ausgefiltert? Überraschenderweise gibt es hier keine biologische Grundeinstellung, sondern es sind die Dinge, die wir selbst unserem Gehirn als unwesentlich mitgeteilt haben.

Sie können also dem Aufmerksamkeitszentrum in Ihrem Gehirn selbst beibringen, was für Sie wichtig und unwichtig ist. Das ist doch genial, oder? Ja, solange Sie Ihrem Gehirn nicht beibringen, eigentlich wichtige Dinge auszufiltern!

Und genau dieses Verhalten ist unter anderem bei Machtmenschen besonders auffällig. Jemand versucht Sie zu einer bestimmten Handlung zu überreden, doch Sie versuchen zu erklären, warum diese eigentlich gar keinen Sinn macht! Als Antwort auf Ihre Argumente erhalten Sie eine Beschreibung, die nichts mit dem zu tun hat, was Sie gerade gesagt haben.

Warum? Die andere Person hat Ihre Aussage gefiltert. Sie hat gar nicht richtig wahrgenommen, was sie tatsächlich gesagt haben, sondern versucht, aufgrund der eigenen Sichtweise Sie weiterhin von ihrer Ansicht zu überzeugen.

Wie schwer ist es, mit jemandem zu diskutieren, der nicht versteht, was Sie sagen? Unendlich schwer! Das Problem an dieser Stelle ist dabei nicht einmal die Lautstärke, sondern dass das Gehirn Ihres Gegenübers Informationen einfach verwirft. Informationen, die nicht in sein Weltbild passen und daher nicht von Belang sind.

 

Sind Sie ein Opfer?

Wenn Sie sich in Gegenwart einer bestimmten Person regelmäßig klein, unbedeutend und wehrlos fühlen, dann haben Sie es mit einem Machtmenschen zu tun.

 

Was können Sie tun?

Wenn Sie ein Opfer sind, kann ich Ihnen nur mein herzlichstes Mitgefühl ausdrücken. Wer unter der Kontrolle eines Machtmenschen steht, der kann diesem nahezu nichts recht machen. Machtmenschen geben ihre Macht erst ab, wenn sie durch Umstände dazu gezwungen werden!

Sind Sie ihrem dominanten Gegenüber etwa ebenbürtig, sollten Sie unbedingt Grenzen setzen. Der Machtmensch versucht ständig, seine Grenzen auszuloten. So wie ein kleines Kind wird er bei fehlendem Widerstand diese Grenzen ständig erweitern, bis er schließlich das gesamte Territorium erobert hat.

Greifen Sie einen Machtmenschen niemals an. Sobald er Sie als Feind identifiziert, wird er einen Kampf mit Ihnen beginnen. Einen Kampf mit jemandem, dessen Ziel absolute Herrschaft und Kontrolle ist, können Sie beinahe unmöglich gewinnen. Sollte es Ihnen unerwarteterweise doch gelingen, so müssen Sie damit rechnen, dass er damit umgeht, wie eine Taube, mit der Sie Schach gespielt haben:

Die Taube wird die Figuren umwerfen, aufs Brett kacken und triumphierend davon stolzieren!

Die einzige Strategie, die Ihnen helfen kann zu gewinnen, ist nicht zu kämpfen.

Können Sie sich vor dem Einfluss eines Machtmenschen nicht mehr schützen, dann beschränken Sie den Kontakt auf ein notwendiges Minimum, um Schaden an Ihrer eigenen Persönlichkeit zu vermeiden. Speziell sensible Menschen sollten auf ausreichende Distanz achten, weil sie für den Einfluss und die Manipulation besonders empfänglich sind.

 

Nachwort

Stimmen Sie mir in oben genannten Punkten zu?

Dann überlegen Sie bitte kurz, zu welchen Themen Sie selbst eine unerschütterliche Meinung haben, und sich von niemanden überzeugen lassen diese zu ändern. Wenn Sie sich Ihre Meinung selbst gebildet und gefestigt haben, weil Sie alle relevanten Fakten selbst überprüft haben, dann ist das absolut in Ordnung.

Aber wie oft übernehmen wir ungeprüft die Meinung anderer Leute? Schaffen es diese, wider Erwarten, doch nicht uns für deren Meinung zu gewinnen, dann werden wir mit falschen Informationen gefüttert, bis wir schließlich die gewünschte Überzeugung annehmen.

Daher möchte ich Sie motivieren, kritischer zu werden und alle Dinge zu hinterfragen. Glauben Sie nicht, was andere Ihnen erzählen. Glauben Sie auch mir nicht und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung!

Vor 1500 Jahren hat jeder Mensch gewusst, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist. Vor 500 Jahren hat jeder Mensch gewusst, dass die Erde flach ist und vor 15 min. haben Sie gewusst, dass die Menschen auf diesem Planeten unter sich sind. Stellen Sie sich nur einmal vor, was sie noch alles wissen – morgen.
(Film: Men in Black)

 

Eigene Erfahrungen

Ich hatte im Verlauf meines Lebens bereits mit einigen Machtmenschen zu tun. Anfangs war mir nicht klar, was hier passiert – aber ich habe instinktiv gespürt, dass bei diesen Menschen etwas anders war, und dass mir deren Gegenwart nicht gut tut. Also habe ich begonnen, den Kontakt mit ihnen einzuschränken, habe neue Stärken entwickelt und bin jetzt so in der Lage (sofern ich überhaupt möchte), ihnen ebenbürtig entgegenzutreten.

 

Weitere Informationen

Verwechseln Sie Machtmenschen nicht mit Energievampiren. Den Energievampiren geht es weniger um Macht und Dominanz, sondern hauptsächlich um Ihre Energie, die sie Ihnen (zumeist unbewusst) rauben.

 

Selbstvertrauen stärken

Unsicherheit und ein mangelndes Selbstwertgefühl? Genau das muss nicht sein.
Sichern Sie sich Ihr SelbstWert+ Gratis-Paket und erfahren Sie, was in Ihrer Situation hilft!

Hier klicken: Fachratgeber und Checkliste kostenfrei herunterladen

 

Bildquellen: © Marijus | Fotolia.com
Video: © Daniel Simons und Christopher Chabris

Über Rudolf Lechleitner

Rudolf Lechleitner hat sich den Themen „Selbstvertrauen“ und „Erfolg“ verschrieben. Jahrzehntelang selbst von starker Schüchternheit und sozialen Ängsten geplagt, hilft er heute anderen Menschen diese Herausforderung zu meistern. Zusätzlich hilft er ihnen, die dabei neu erworbenen Fähigkeiten zu nutzen um das eigene Leben weiter zu verbessern. Er ist ein Beispiel dafür, dass der Begriff „Persönlichkeitsentwicklung“ nicht nur ein leeres Wort ist. Früher schüchtern und zurückgezogen ist er heute regelmäßig auf Veranstaltungen, in Medien und TV präsent.

3 Comments

  1. Pingback: So lässt sich Schüchternheit überwinden - Soziale Freiheit

  2. Pingback: Warum ein gesundes Selbstwertgefühl wichtig ist - Soziale Freiheit

  3. Falke23

    16. Januar 2017 at 21:09

    Ich habe es auch mit drei Macht-Menschen zu tun und die eine genießt es und lachte finster darüber . Und zu unrecht an mir Macht ausgeübt wurde .
    Auslöser war, das sie raus fanden das in meinen ganz jungen Jahren der Fall Doktorspiele-Thema war.Zwei Macht-Menschen fanden es raus und Quälten mich sehr .Die Macht Personen; Zwei Frauen und ein Mann.
    Die eine Frau die Reinkarnation Mohammeds ist. Ob jemand wollte , das sie mir Hand an mir legt oder sonstiges interessierte dieser Person nicht.Selbst ehrliche Aussagen an der erreichten sie nicht.In meinen ganz jungen Jahren als Autistin konnte ich weder Gestik noch Mimik lesen so wie dei Emotionen des gegenübers nicht deuten .Die Engel von der also ihre Leute würden es als Sünden an sehn , nur weil ich wie andere Menschen auch meine Meinung sage oder als Mobbing Opfer wie andere Mobbing Opfer ein Zeichen setzen wollen ,um sich alles andere als sich üble Taten gefallen zu lassen .Meine Peiniger hatten mich immer wieder in die Ecken gedrängt so das die mir keine andere wahl ließen als mit Wehrmethoden anzugreifen , um sich zu verteidigen.Aber der Prophetins Leuten sehns es als Sünden an , obwohl es keine Sünden sind . Ich war nicht auf die Welt geboren worden damit Macht-Menschen zu mir geschickt werden die meinen sie können über mein leben,Schicksal,Alltag u.s.w. bestimmen nur weil die mich nicht ausstehn u.s.w. können .
    Solche Macht-Menschen wie die drei halte ich für das allerletzte , feige und versteckt hinterhältzig anzugreifen ist eine feige üble Tat mit Hinterhältigkeit . Zu dem Fall Doktorspiele war ich ein ganz junges Mädchen gewesen mit Autismus und wie beschrieben Mimik,gestik u.s.w. nicht lesen konnte.Ich hatte angenommen zu den Zeiten das es ein Spiel wie Vater-Mutter-Kind sei und hatte nicht verstanden warum andere zu meinen Zeiten nö,no oder was auch immer dazu gesagt hatten .Schließlich hatte mir auch keiner erklärt was Doktorspiele sind . Und das andere meine Sprache falsch interpretiert hatten und es als negativ verstanden in der Doktorspiel Zeit ,konnte ich nicht wissen und deswegen wie andere junge Menschen drauf mit Unsicherheit reagiert hatte . Bei den Macht-Menschen durfte ich keine negativen Gefühle haben, ist in deren Augen verboten und ich durfte mich nicht wehren, denn wenn ich mich wehrte oder negative gefühle zeigte , war entweder Beleidigungen schlechter art oder mit Gewalt einer art und weise mir zugefügt,leider auch meine Taten als Sünden angesehn wurden , wenn Täter es immer wieder schaffen mich in eine ecke zu drängen und dann gezwungen bin dann Hartes Wehr Reaktionen zu zeigen .Nur das es dann zu Betiltelungen sei , ich sei Böse , ich sei eine die im Internet Sünden begangen hatte e.t.c. (obwohl ich wie andere Mobbing Opfer ein Zeichen setzen wollten oder einfacvh nicht mehr konnte) .Dank Macht-Menschen habe ich großteils vieles verloren; Ruf, gutes vollständiges leben , vollständige Kontrolle über mein eigenes leben innerlich sondern habe es eingeschränkt , dann auch mit Unwahren Behauptungen zu Kämpfen habe und auch Leute mich solche Leute mit möglichen Betiltlungen gaben wie ich sei nur Mist e.t.c.
    Obwohl ich weder ein schlechtes Gesicht habe noch Mist bin .
    Dank Macht-Menschen /Macht-Leuten hatte ich Fehler zugeschoben bekommen und durch die fehler Unglück bekommen ,Fehler die ich nicht selbst verschuldet hatte.
    Ich kann da den Rat geben;Sich Gleichgesinnte zu suchen die auch solche Erfahrungen gemacht haben,Bücher über Selbstbewusstsein zu lesen oder gute Sprüche aus dem Internet zu holen und auch eine Gewohnheit man ruhig haben kann es egal einem zu sein was andere über einen denken, egal ob sie dir sagen; Oh was bist du für eine schlechte Person ,gruppen Lügen erzählen über dich , die mobben und anschließend über dein leid dich lustig machen oder sonstigen .

Nachricht schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.