ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Durch mehr Selbstbewusstsein zu mehr Lebensglück und Leichtigkeit

Mut zur Veränderung

Von am 27. Juni 2021
Mut zur Veränderung © Pixabay

Wenn wir uns umsehen in der Welt, werden wir feststellen, dass sich alles um uns ständig verändert, und wir halten das auch für völlig normal. Geht es allerdings um uns selbst, kann es passieren, dass uns Zweifel kommen, und wir fragen uns dann: Habe ich überhaupt den Mut zur Veränderung? Kann ich in meinem Leben wirklich etwas verändern? Und wie soll diese Veränderung aussehen?

„Was die Zukunft betrifft,
so ist deine Aufgabe nicht, sie vorauszusehen, sondern sie zu ermöglichen.“ 
(Antoine de Saint-Exupéry)

Die Worte des berühmten Schriftstellers sollen uns dazu ermutigen, das große Potenzial in uns zu entdecken, mit dem wir jede Veränderung in unserem Leben möglich machen können. Oft genug geht es schließlich darum, etwas zu verändern oder zumindest, es zu wollen.

Eine große Herausforderung steht bevor, so scheint es, denn das eigene Leben zu verändern kann zweifellos ein Wagnis sein. Doch warum denken wir überhaupt über so etwas wie Veränderung nach? Weil irgendetwas nicht mehr stimmt? Weil es nicht mehr rund läuft? Oder vielleicht, weil das Versprechen glücklicher Momente, spannender Augenblicke, aufregender Ereignisse und sogar wiederentdeckter Kindheitsträume darin steckt? Dies sind zweifellos gute Gründe, denn eine Lebensveränderung, die vielleicht sogar ein völlig neues Leben zum Ziel hat, ist weit mehr als die Flucht aus dem Alltagstrott.

  • Geht es denn nicht darum, unsere Träume wieder zu finden und zu verwirklichen?
  • Geht es denn nicht darum, unsere Vorhaben umzusetzen und dabei immer wieder über unseren Schatten zu springen, um Neuland zu entdecken?
  • Geht es denn nicht darum, genau jene Veränderung im Leben zu erwirken, die wir uns wünschen?

Die Antwort lautet: Ja! Genau darum geht es!

Und dafür brauchen wir den ganzen Mut, den wir in uns finden können, den Mut zur Veränderung!

Das Fundament für Veränderung

Das Fundament für Veränderung

Bevor wir damit beginnen, unser Leben zu verändern und umzukrempeln, müssen wir vorerst wissen, wo wir aktuell im Leben stehen. Das bedeutet, herauszufinden, ob die Voraussetzungen gegeben sind und ein solides Fundament besteht, auf dem das Neue gelingen kann. Wie man ein Haus, das stabil sein soll, nicht auf Treibsand bauen kann, so ist es auch für das eigene Veränderungsvorhaben wichtig, eine gute Basis zu haben oder zu schaffen.

Um herauszufinden, ob die eigene Basis für eine Veränderung bereits vorhanden ist oder (noch) nicht, sollten wir unser Leben einer ehrlichen Bilanz unterziehen. Diese Lebensbilanz erreichen wir, indem wir zum einen unseren Alltag und zum anderen das Gesamtbild unseres Lebens betrachten:

Gehen wir in unserem Alltag auf Entdeckungsreise und stellen uns dabei einige richtig gute Fragen.

  • Fühle ich mich wohl in meiner aktuellen Situation und wenn nicht, was stört mich oder macht mich unglücklich?
  • Was müsste geschehen, um mich wirklich wohlzufühlen?
  • Was könnte mich rundum zufriedenstellen?
  • Wie könnte ich selbst dazu beitragen, die aktuelle Situation zu verbessern?

Betrachten wir das größere Bild unseres Lebens, indem wir Lebensbereiche definieren.

Diese Lebensbereiche könnten sein: Beruf, Liebe, Partnerschaft, Familie, Geld, Gesundheit, Freizeit. Wir sollten uns wirklich bewusst machen, wie glücklich, zufrieden und erfüllt wir in jedem einzelnen der selbst definierten Bereiche sind. Unterstützende Fragen dazu könnten lauten:

  • Wie geht es mir aktuell mit dem Thema?
  • Wo gibt es Ungereimtheiten und Reibungspunkte?
  • Welche Verbindungen und Übereinstimmungen zeigen sich?
  • Wo bin ich glücklich, erfüllt und zufrieden und wo nicht? Was fehlt?

Dabei können wir herausfinden, in welchen Bereichen vorwiegend Aktivitäten stattfinden, während wir in anderen Bereichen nur davon träumen und nicht in die Umsetzung kommen. Wichtig dabei ist, zu erkennen, wo etwas nicht in Ordnung ist, wo ein unbefriedigendes Gefühl aufkommt oder wo ein Traum verwirklicht werden will. Das bedeutet, wir können uns nun überlegen, wo wir etwas verändern möchten.

Auf dem Weg vom Wunsch zur konkreten Umsetzung wird uns vermutlich die Angst vor dem Unbekannten begegnen. Doch jeder Schritt nach vorn ist besser, als dort zu bleiben, wo wir unglücklich sind. Dabei werden wir aus der eigenen Komfortzone heraustreten müssen, um den Sprung zu wagen, der ans neue Ufer bringt.

Wenn wir wirklich etwas verändern wollen, werden wir erkennen, dass viele unserer Ängste von Konditionierungen aus der Kindheit stammen. Das ist dann genau jener Moment, in dem wir uns auch bewusst machen dürfen, dass wir all das, wovor wir uns fürchten und was uns zurückhält, auch verändern zu können. Mit unserem eignen Mut zur Veränderung.

Der Schlüssel zur Veränderung

blank

Oft steht mit einem Veränderungswunsch ein lang gehegter Traum oder bedeutender Wunsch in Verbindung, den wir auf unserem Lebensweg irgendwie verloren oder vergessen haben. Kommen wir dem Gewünschten nun wieder auf die Spur, geht es um die Umsetzung. Bevor aber konkrete Schritte getan werden können, sollten wir sehr genau definieren, wie denn unser Traum oder Veränderungswunsch eigentlich aussieht. Nur so bekommen wir eine genaue Vorstellung davon, wohin die Reise gehen soll und halten damit den Schlüssel in der Hand, der die gewünschte Veränderung einleitet.

Es gibt eine sehr wirkungsvolle Methode, um sich seinen Traum von früher oder begehrten Wunsch wieder in Erinnerung zu rufen und so bewusst zu machen, dass die Verwirklichung und damit verbundene Lebensveränderung möglich wird. Sie besteht aus den folgenden zwei Schritten:

1. Ihren Traum wiederfinden und betrachten

Entspannen Sie sich, atmen Sie ruhig und lassen Sie es zu, dass Sie sich immer mehr nach Innen wenden. Lassen Sie Ihren Geist ganz zur Ruhe kommen, zentrieren Sie sich. Lassen Sie nun Ihren Traum oder Veränderungswunsch in Ihrem Geist aufsteigen. Betrachten Sie ihn in Ruhe und Gelassenheit und nehmen Sie jedes einzelne Detail ganz genau wahr. Nehmen Sie Geräusche, Gerüche, Empfindungen und Farben wahr, tauchen Sie in die Situation bewusst ein und kosten Sie sie aus. Stellen Sie sich vor, wie es sein wird, wenn sich Ihr Traum oder Wunsch erfüllt hat. Feiern Sie innerlich Ihren Erfolg, spüren Sie die Veränderung. Lassen Sie es zu und genießen Sie.

2. Ihren Traum bewahren

Nun geht es darum, den Traum oder Veränderungswunsch zu bewahren, damit er dem Bewusstsein ab sofort immer zur Verfügung steht. Nehmen Sie dafür Stift und Papier zur Hand und notieren Sie, was Sie gesehen haben. Bilder, Eindrücke, Botschaften, einfach alles, was sich Ihnen eingeprägt hat. Sie können alles aufschreiben, nach Herzenslust mit Worten malen. Eine gute Idee ist es auch, sich ein Bild des Traumes oder Wunsches zu zeichnen bzw. zu malen. Wenn Sie mit Ihrem persönlichen Kunstwerk fertig sind, verankern Sie Ihren Traum / Veränderungswunsch mithilfe eines bestimmten Details. So können Sie ihn schnell wieder aufzurufen.

Nun haben Sie Ihren Traum oder Veränderungswunsch wiederentdeckt, ganz genau angeschaut und verankert. Sie halten damit den Schlüssel in der Hand, um sich Ihren Traum und die damit verbundene gewünschte Veränderung auch zu erfüllen. Nun können Sie sich daran machen, Ihre gewünschte Veränderung in die Tat umzusetzen.

Schritte zur gewünschten Veränderung

blank

Wenn wir etwas verändern wollen, reicht es nicht aus, nur von der Veränderung zu träumen, wir müssen aktiv werden. Metaphorisch gesprochen könnte das Bild so aussehen: Wir nehmen Hacke und Schaufel in die Hand, graben den Boden um, bringen Samen aus, gießen und düngen, damit eine Pflanze daraus erwachsen kann. Mit allem, was wir verändern wollen, was neu wachsen soll im Leben, ist es ebenso.

Damit ein Traum oder Veränderungswunsch auch wirklich erreicht werden kann, sind immer mehrere Schritte erforderlich, die zum gewünschten Erfolg führen. Um diese Schritte definieren zu können, tut man gut daran, sich einer bereits bekannten und hilfreichen Tugend zu widmen:  Gute Fragen stellen. Sie könnten beispielsweise so lauten:

  • Wie sieht mein Traum/Veränderungswunsch aus?
    (Durch die Visualisierung sollte die Beantwortung leichtfallen.)
  • Welche Schritte muss ich gehen, um mein Ziel zu erreichen?
  • Welche Personen sind daran beteiligt?
  • Welche Hilfsmittel stehen mir zur Verfügung, um meinen Traum wahr zu machen?

Haben Sie ihre Fragen ehrlich für sich beantwortet, können Sie auch weiterhin damit arbeiten. Sie dienen als hervorragendes Tool, um immer wieder überprüfen zu können, wo Sie schon aktiv geworden sind, was bereits funktioniert hat und wo es noch nicht so recht klappt.

Erfolgreiche Veränderung im Einklang mit dem Leben

blank

Das Leben bringt uns immer das, was wir für unser Wachstum und unser Weiterkommen brauchen. Das mögen oft Herausforderungen sein, womit uns das Leben aber auch immer einen Dienst erweist, weil es uns damit vor praktische Aufgaben stellt. Sie bringen uns auf unserem Weg dazu, verlangen es sogar, dass wir genau das überwinden, was uns bislang an der Verwirklichung unserer Träume gehindert hat.

Das Leben folgt damit seinen eigenen Gesetzmäßigkeiten. Verstehen wir diese und lassen uns leiten, können wir erfolgreich jede Veränderung einleiten und umsetzen. Mit anderen Worten: VERÄNDERUNG GELINGT, WENN WIR IM EINKLANG MIT DEM LEBEN SIND.

Unsere Wünsche werden vom Leben immer auf höchst kreative Weise beantwortet. Was es auch ist, was wir uns wünschen, das Leben ist uns stets zugewandt und gibt uns Antworten, sogar auf die verrücktesten Ideen. Wir finden völlig neue Lösungen für unsere tiefsten Wünsche. Indem das Leben bestimmte Dinge enden lässt oder wegnimmt, hilft es uns dabei, Raum für Neues zu schaffen. Zum anderen liefert es uns die nötigen Elemente, mit denen wir das Neue aufbauen können. Das Leben kennt sehr viele Möglichkeiten. Das Gehirn eines Menschen ist viel zu begrenzt, um sie sich alle vorzustellen.

„Wenn du etwas ganz fest willst, dann wird das Universum darauf hinwirken,
dass du es erreichen kannst.“
(Paulo Coelho)

Mit anderen Worten: Konzentrieren Sie sich also auf das, WAS Sie wollen und lösen Sie sich vom WIE. Was das bedeutet? Wir brauchen nur genau zu wissen, WAS wir wollen, um das WIE kümmert sich das Universum (Leben). Wir sollten also ganz genau klären, was wir wollen und dann unser Handeln und unsere Absichten auf diesen Veränderungswunsch ausrichten – ohne dass wir uns daran festklammern, wie es sich verwirklichen soll.

Dankbarkeit spüren

Eines Tages kommt Bewegung in die Dinge, erstaunliche „Zufälle“ und günstige Fügungen fallen uns fast in den Schoß. Folgen wir klar und unbeirrbar unseren Träumen, beschenkt uns das Leben mit Angeboten und Belohnungen. Hinweise und Ereignisse häufen sich und wir können nur staunen über die verschwenderische Fülle und den Erfindungsreichtum des Lebens selbst.

Genau in diesem Moment dürfen wir dankbar sein. Dankbar für das, was wir haben, dankbar für das, was uns zufließt, dankbar, dass wir am Leben sind und all das Wunderbare wie auch das Schwierige erleben durften und dürfen. Nichts geschieht umsonst, alles, was uns das Leben bringt, hat einen Sinn. Seien Sie dankbar. Sie haben die größte Macht der Verwirklichung an Ihrer Seite, das Leben selbst.

Durch mehr Selbstbewusstsein zu mehr Lebensglück und Leichtigkeit

In diesem kostenlosen Online-Vortrag erfahren Sie, wie Sie Ihr Selbstbewusstsein stärken und damit ein sorgloses Leben mit mehr Leichtigkeit führen können. Ohne zu kämpfen und ohne das zu tun, was andere von Ihnen erwarten.

» Hier klicken und mehr dazu erfahren

Bildquelle:
© Pixabay

blank

Über Redaktion

Redaktion von Soziale-Freiheit.de

Nachricht schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert